22. Juli 2017 Tabea Lettau 0Comment

Ob als digitaler Nomade, frisch verheiratetes Pärchen in den Flitterwochen oder alleinreisender Urlauber – eines wollen wir doch alle im Ausland: uns wohlfühlen! Obwohl ich mich in vielen Unterkünften auf Bali pudelwohl gefühlt habe, stelle ich dir heute eine besondere vor. Denn diese eine besondere Unterkunft in Canggu hat sich für mich als echtes Zuhause entpuppt. Gute Ausstattung, toller Pool, aber vor allem Herzlichkeit ohne Ende! Das Asung Guesthouse.

Die Lage & Vorteile des Asung Guesthouse in Canggu

Unterkunft Bali: Asung Guesthouse Canggu
Am Echo Beach in Canggu habe ich die schönsten Sonnenuntergänge erlebt.

Canggu liegt im Süden der Insel Bali – direkt am Meer, und ist DER Surfspot auf Bali. Doch auch wenn du kein Surfer bist, hat dieser Ort seinen Reiz. Ich kann es nicht beschreiben, aber die gesamte Atmosphäre ist super entspannt und du kannst hier wirklich die Seele baumeln lassen. Anders als beispielsweise in Ubud gibt es in Canggu jedoch kein klar definiertes Zentrum, in dem sich alle Cafés, Restaurants und Shops ballen. Deswegen empfehle ich dir unbedingt, einen Roller zu mieten, wenn du in Canggu wohnst. Das Asung Guesthouse liegt mit dem Roller ca. 5 Minuten Fahrt von den beliebten Strandspots entfernt. Das sind vor allem der Echo Beach, Batu Bolong Beach und Batu Belig Beach. Das Asung Guesthouse liegt also ein wenig außerhalb der beliebten Treffpunkte, aber das finde ich gar nicht schlimm, denn:

  • im und um das Asung Guesthouse gibt es gute Möglichkeiten, zu Fuß essen zu gehen,
  • in dem Guesthouse befinden sich viele digitale Nomaden und junge Leute, mit denen man auch innerhalb des Guesthouses eine tolle Zeit verbringt,
  • mit dem Roller ist alles schnell erreichbar,
  • zwei kleine Supermärkte befinden sich quasi direkt vor der Tür,
  • und zum Arbeiten bietet das Asung Guesthouse für digitale Nomaden gute Möglichkeiten.

Die Zimmerausstattung und der Pool

Das Asung Guesthouse in Canggu verfügt über mehrere Gebäude. Durch eine Steinmauer und viele Pflanzen um das gesamte Grundstück entsteht aber eine ganz tolle Atmosphäre und das Gefühl von Intimität. Die Zimmer sind mit einem Kleiderschrank, Tisch, einem eigenen Badezimmer + Dusche und großen Betten ausgestattet. Soweit ich weiß, verfügen alle Zimmer über eine Klimaanlage – zumindest hatten wir eine. Schau dir gerne mein Video an, um dir ein besseres Bild von dem Zimmer im Asung Guesthouse zu machen. Kurze Anmerkung: Das Video war für meine Familie bestimmt. 😀

Das Besondere am Asung Guesthouse in Canggu

Bis jetzt sieht das Asung Guesthouse für dich wahrscheinlich wie eine stinknormale Unterkunft mit schönem Pool und netten Zimmern aus. Was diese Unterkunft auf Bali für mich aber zu einem ganz besonderen Ort gemacht hat, sind die Inhaber! Bereits als ich ankam wurde ich mit einem breiten Grinsen, einer liebevollen Umarmung und den Worten „Welcome, Mrs. Tabea“ begrüßt. Ach – und einen Tee als Begrüßungsgetränk, hübsch angerichtet mit Blumen und Erfrischungstüchern, gab´s noch dazu. WOW. Geht es noch herzlicher?! Ich glaube nicht.

Teil einer Familie

Mama Ayu vom Asung Guesthouse Canggu
Die herzliche Mama Ayu! <3

Diese liebevolle Begrüßung war keine Ausnahme. Während des gesamten Aufenthalts fühlte ich mich Teil einer Familie – und ich habe einen ganzen Monat dort gewohnt! Mama Ayu, ihr Mann Made und die Verwandten haben uns alle vom ersten Moment an ins Herz geschlossen. Und wir sie. Wie wir schnell feststellten, fühlten nicht nur wir diese Herzlichkeit so extrem. Ein großer Teil der Gäste war ebenfalls für einen längeren Zeitraum im Asung Guesthouse. Und so kam es nicht selten vor, dass wir in einer großen Runde bis spät in die Nacht zusammen am Tisch saßen, gemeinsam aßen, quatschten und Musik hörten. Wahnsinn. Wenn ich daran zurückdenke, bekomme ich tatsächlich so etwas wie Heimweh.

Die balinesische Kultur erleben

Unterkunft Bali: Asung Guesthouse Canggu
Während der balinesischen Zeremonie.

Eines unserer absoluten Highlights war ein Abend, als wir von Mama Ayu und ihrer Tochter zu einer balinesischen Zeremonie eingeladen wurden. Das war kein Touri-Event, sondern ein authentisches, balinesisches Fest. Das Asung Guesthouse hat uns sogar traditionelle Kleidung besorgt, uns beim Anziehen geholfen und viel über den Hinduismus erzählt. Als wir dann um 21 Uhr an dem Tempel der Zeremonie ankamen, machte sich eine pure Reizüberflutung breit. Hunderte in Weiß gekleidete Balinesen tummelten sich an einem Ort. Vor dem Tempel gab es einen kleinen Markt mit Essen, Spielzeug für Kinder und Getränken. Unter einem überdachten Tempel spielten einige Balinesen mit einem Brett und Würfeln um Geld.

Mama Ayus Tochter zeigte uns, wie man balinesisch betet. Und so gingen wir von Tempel zu Tempel und haben an den Gebeten teilgenommen. Das Unglaubliche war für mich, dass wir als offensichtliche Touristen nicht nur akzeptiert wurden, sondern dass sich die Balinesen über unsere Teilnahme sogar richtig gefreut haben. Diese unvergessliche Erfahrung hätte ich wahrscheinlich nie gemacht, wenn ich nicht in das Asung Guesthouse eingezogen wäre.

Immer wieder zum Asung Guesthouse zurück

Unterkunft Bali: Asung Guesthouse Canggu
Im Pool des Asung Guesthouse – mit unserem geliebten pinken Flamingo.

So viel steht für mich fest: Bei meinem nächsten Bali-Trip wird das Asung Guesthouse meine erste Anlaufstelle sein. Allein bei dem Gedanken freue ich mich schon wahnsinnig darauf, Mama Ayu und alle anderen wieder in den Arm zu nehmen und mich am anderen Ende der Welt zu Hause zu fühlen.

P.S.: Für digitale Nomaden bietet sich das Asung Guesthouse super an. Die Internetverbindung ist stabil, man hat Rückzugsorte und kommt schnell an etwas leckeres zu futtern ran. 🙂 Und nicht zu vergessen: Der Pool ist für zwischenzeitliche Abkühlungen einfach perfekt.

Am einfachsten und praktischsten ist es, das Asung Guesthouse über booking.com zu reservieren/buchen, da es mittlerweile sehr gefragt ist. 🙂 Kein Wunder!



Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.