15. Oktober 2017 Tabea Lettau 0Comment

Bei dem Wort „Flitterwochen“ geht mir das Herz auf. 🙂 Vielleicht weißt du schon, dass ich neben meinem Bali Reiseblog auch den Hochzeitsblog Trau-Dich-Fee betreibe. Umso schöner ist es, wenn ich beides in gewissen Punkten miteinander verbinden kann. Falls ihr also gerade darüber nachdenkt, eure Flitterwochen auf Bali zu verbringen, habe ich 5 Tipps für euch!

1. Nehmt euch 3 Wochen Zeit

Anders als Malle ist Bali nicht mal eben um die Ecke. Allein bei der Hinreise müsst ihr mit über 20 Stunden rechnen. Falls ihr in festen Jobs eingebunden seid, empfehle ich euch, drei Wochen Urlaub zu nehmen – sofern das möglich ist. Mindestens aber zwei Wochen. Denn alleine, damit ihr euch akklimatisieren könnt und einen eventuellen Jetlag überwindet, braucht ihr ca. 2 – 3 Tage.

Reisterrassen Tegalalang Flitterwochen Bali

2. Achtung: Regenzeit! In diesen Monaten bleibt ihr trocken

Mir persönlich haben die Regenmonate auf Bali nichts ausgemacht. Aber ich kann es natürlich verstehen, dass ihr in euren Flitterwochen auf Bali möglichst trocken bleiben wollt. 🙂 Ein Reise zwischen April und September bietet sich daher am besten an. Denn zwischen November und März kann es schonmal ordentlich regnen! Ansonsten ist es auf Bali durchschnittlich richtig warm – manchmal sogar heiß. 😀

Tipp: Insbesondere nach einem längeren Regenschauer freuen sich die Mücken auf euch! Mein Arzt hat mir dagegen dieses Mückenspray empfohlen.

 3. Früh genug Flüge vergleichen

Je nach Saison könnt ihr wirklich Glück haben, günstige Flüge zu finden. Als ich das erste Mal nach Bali geflogen bin, habe ich für den Hin- und Rückflug zusammen 490,- € bezahlt. Das war ein Schnäppchen, denn es geht auch wesentlich teurer. Natürlich kommt es auch darauf an, inwieweit ihr bereit seid, Kompromisse einzugehen. Zum Beispiel haben günstigere Flüge oftmals eine längere Reisedauer und mehr Zwischenstopps. Vergleicht am besten früh genug die unterschiedlichen Flugangebote über z. B. Skyscanner
🙂 Das ist sehr unkompliziert und übersichtlich: Hier günstige Flüge finden & vergleichen

 4. Ein Abstecher zur „Honeymoon-Insel“ lohnt sich

Gili Air Flitterwochen BaliIhr werdet sehen, eure Augen werden auf Bali gar nicht zur Ruhe kommen! Es gibt so vieles zu entdecken – von Reisfeldern, über Tempel und Märkte bis hin zu tollen Stränden und Wasserfällen. Wenn ihr mal so richtig abschalten wollt, dann empfehle ich euch eine kleine Auszeit auf der Honeymoon-Insel schlechthin: Gili Meno. Ich selbst war auf der Nachbarinsel Gili Air und total verzaubert! Keine Autos, keine Hektik und umgeben von klarem Meer. Soweit ich weiß, ist Gili Meno noch ruhiger als Gili Air. Also Entspannung pur!

→ Hier könnt ihr etwas über meine Erfahrung auf Gili Air lesen und Fotos sehen.

 5. Probiert euch durch das Essen

Ich lege euch wirklich ans Herz, Kalorienzählen einfach mal links liegen zu lassen. Zumindest, wenn ihr nur „kurz“ auf Bali seid. Es gibt sooooo viele leckere Gerichte. Und ihr solltet euch unbedingt durchprobieren. Mein Tipp: Wir, als Westeuropäer, lassen uns schnell von dem Erscheinungsbild eines Restaurants beeinflussen – probiert BITTE trotzdem die kleinen, familiären Restaurants aus, die auf den ersten Blick nicht so ansprechend aussehen. Denn oft gibt es genau dort die allerleckersten Gerichte. In einem anderen Blogbeitrag schreibe ich über meine Restaurant-Empfehlungen in Ubud. Und falls ihr gerne esst und dabei ein bisschen was über die indonesische Küche erfahren möchtet, dann besucht unbedingt einen Kochkurs. Hier erzähle ich von meiner Erfahrung mit einem Kochkurs auf Bali.

Eure Flitterwochen auf Bali sind gebongt?

Flitterwochen BaliIch hoffe, ich konnte euch ein paar hilfreiche Tipps für eure Flitterwochen auf Bali geben. 🙂 Falls ihr euch bereits dafür entschieden habt, dann:

Außerdem habe ich noch weitere Empfehlungen für euch zusammengestellt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.