12. März 2017 Tabea Lettau 3Comment

Morgens bin ich eher eine Süße. 🙂 Auf herzhaftes Frühstück habe ich keinen Appetit. Und da Bali mit einer facettenreichen Auswahl an frischen Früchten gesegnet ist, habe ich meine neue Liebe entdeckt: Smoothie Bowls! Damit du auch in den Genuss kommst, verrate ich dir drei meiner liebsten Smoothie Bowl Rezepte.

Was macht eine Smoothie Bowl aus?

Grundsätzlich ist eine Smoothie Bowl, ähnlich wie ein üblicher Smoothie, püriertes Obst – mit dem Unterschied, dass es eine Basis und beliebige Toppings gibt. Die Basis sollte dickflüssig sein, damit du die Schüssel ohne Sauerei auslöffeln kannst. 🙂

Rezept: Fruchtige Smoothie Bowl (vegan)

Für die Basis:

  • 1-2 Drachenfrüchte (mein Favorit sind die mit pinkem Fruchtfleisch)
  • 1 (kleiner) süßer Apfel
  • 1/2 Tasse Kokosmilch
  • 4 EL Chia-Samen (vor dem Verarbeiten 15 min quellen lassen)

Smoothie Bowl Rezept Bali-Breakfast bin.reisenFür das Topping:

  • 1/2 Kiwi
  • 1/2 Banane
  • 2 Erdbeeren
  • 1 Hand voll Haferflocken mit Rosinen

Die Zutaten für die Basis pürierst du mit einem Mixer, gibst die Masse in eine Schüssel und garnierst deine Smoothie Bowl anschließend mit den Toppings. Fertig! 🙂

Rezept: Schoko Smoothie Bowl (vegan)

Für die Basis:

  • 1-2 (gefrorene,) reife Bananen
  • 2-3 Teelöffel Kakao oder Kakaopulver
  • 1/2 Tasse Mandelmilch oder Reismilch
  • 3-4 getrocknete Datteln (entsteint!)
  • 25 Gramm Haselnüsse oder Erdnussbutter

Rezept Smoothie Bowl Schoko BananeFür das Topping:

  • 1 Hand voll Granola oder Müsli (mit Nüssen und Trockenobst)
  • 1-2 Esslöffel Cashew Butter
  • 1 Esslöffel Kokosraspeln

Auch hier pürierst du die Zutaten für die Basis mit einem Mixer, gibst die Masse in eine Schüssel und garnierst deine Smoothie Bowl anschließend mit den Toppings. Guten Appetit. 🙂

Tipp: Gekühlt schmeckt die Smoothie Bowl noch besser!

Smoothie Bowl ohne Rezept

Das dritte „Rezept“, das ich dir vorstellen möchte, ist eigentlich kein Rezept. Es ist ein Tipp, wie du auch ohne konkrete Vorgaben eine leckere Smoothie Bowl nach eigenen Vorstellungen kreieren kannst. Dabei sind deiner Kreativität und den Geschmacksknospen keine Grenzen gesetzt.

Dazu brauchst du nur:

  • 1-2 Tassen Obst (z. B. Mango, Banane, Erdbeeren,…)
  • 1/2 Tasse Flüssigkeit (z. B. Mandelmilch, Joghurt, Kuhmilch,…)
  • 1 Esslöffel Süßungsmittel (z. B. Honig, Ahornsirup, Erdnussbutter,…)
  • ggf. 4 EL Bindemittel, damit die Basis dickflüssig wird (z. B. Haferflocken, Chia-Samen,…)
  • 1/2 Tasse Toppings (z. B. Nüsse, Schokoraspeln, Soja-Flocken, Trockenobst,…)

 

P.S.: Auf Instagram zeige ich immer mal wieder Leckereien, die während meiner Reisen auf den Tisch kommen. Für mich ist das Essen in anderen Ländern jedes Mal eine interessante Erfahrung, die einfach dazu gehört.

Hast du auch ein Lieblingsrezept? Dann freue ich mich, wenn du es mir im Kommentar verrätst. 🙂

3 Kommentare zu “Mein Bali-Breakfast: 3 Smoothie Bowl Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.