12. Januar 2017 Tabea Lettau 0Comment

Schildkröten sind wertvoll – nicht nur für die Natur, sondern leider auch auf dem Schwarzmarkt. Noch immer wird auf Bali illegaler Schildkröten-Handel betrieben. Obwohl der Verkauf von Schildkröten-Fleisch verboten ist und bestraft wird, werden Schildkröten gejagt und dabei meist brutal behandelt. Handyhüllen aus Schildkröten-Panzern sind ebenfalls keine Seltenheit. Und noch schlimmer ist es in China: lebendige Baby-Schildkröten eingetütet in Plastik als Schlüsselanhänger. Ja, das gibt es wirklich!

Schildkröten retten Bali Serangan TCECUm etwas gegen diese Tierquälerei und den illegalen Schildkröten-Handel zu unternehmen, wurde in 2006 die Organisation „Turtle Conservation and Education Center“ auf Bali (kurz TCEC) gegründet. Ich habe die Organisation auf der Serangan-Insel – in der Nähe von Sanur – besucht und mich vor Ort informiert.

 

 

 

Was macht das „Turtle Conservation and Education Center“ auf Bali?

Das „Turtle Conservation and Education Center“ kümmert sich um verschiedene Aufgaben – wie verletzte Schildkröten retten und pflegen. Im Vordergrund steht dabei immer das Wohl der Schildkröten:

Verletzte Schildkröten retten und aufpeppeln

Schildkröten retten Bali Serangan TCEC
Die Becken werden alle 1 – 2 Tage gereinigt und bis in die letzte Fuge geschrubbt.

Auf der Rettungsstation finden verletzte Schildkröten (jeder Größe) Platz und werden von Tierärzten behandelt. Die Station ist solange das Übergangs-Zuhause der Schildkröten, bis sie wieder fit für die freie Wildbahn sind. Dabei achten die Mitglieder der TCEC-Organisation darauf, die Schildkröten an Orten frei zu lassen, an denen das Risiko geringer ist, von Menschen gefangen zu werden. Neben Verletzungen von Jagdversuchen oder Hai-Angriffen ist besonders Müll eine Gefahr! Oft kommt es vor, dass Schildkröten Plastik fressen und daran sterben, wenn sie nicht früh genug gefunden und behandelt werden. Leider ist auf Bali die Müll-Situation noch immer schlimm: Man könnte meinen, an manchen Stränden sieht man mehr Müll als Sand.

Überlebens-Chance der Schildkröten fördern

Schildkröten retten Bali Serangan TCEC
Das ist die „Brut-Station“ der TCEC-Organisation auf Serangan.

In der Natur überlebt von 1000 Eiern durchschnittlich eine einzige Schildkröte. Für Möwen, Hunde oder auch Menschen sind sie eine Delikatesse. Daher haben sie nur geringe Überlebenschancen. Um Schildkröten vorm Aussterben zu bewahren, sammeln die Mitglieder der  TCEC-Organisation zur Brutzeit die Eier am Strand ein. Diese befördern sie vorsichtig zur Station auf Serangan und graben sie in eine Art „Brutkasten“ ein. Ein deutscher Volontär sagte mir, dass durchschnittlich 80% der frisch geschlüpften Schildkröten auf der Station überleben. Also ein Vielfaches mehr als in der Natur. Rund einen Monat kümmert sich die TCEC-Organisation um die Babys, bis der Panzer fest genug ist. Dann werden die Kleinen der Natur überlassen und an der Stelle ins Meer gesetzt, an der die Eier aufgesammelt wurden.

Aufklärungskurse für balinesische Schulgruppen

Schildkröten retten Bali Serangan TCEC
Die TCEC-Organisation lehrt den richtigen Umgang mit Schildkröten.

Neben der aktiven Arbeit mit den Schildkröten unternimmt die Organisation auch Info-Veranstaltungen für Schulgruppen. Damit möchte das „Turtle Conservation and Education Center“ vor allem eines erreichen: balinesische Kinder für den artgerechten Umgang mit Schildkröten sensibilisieren. Was ich beispielsweise noch gar nicht wusste: Schildkröten werden traditionell auf speziellen balinesischen Zeremonien eingebunden. Durch mangelndes Wissen über den richtigen Umgang mit Schildkröten, gestaltet sich eine solche Zeremonie für die Tiere meistens als Qual. Sie müssen zum Beispiel viel zu lange ohne Wasser in der prallen Sonne aushalten. Das „Turtle Conservation and Education Center“ auf Bali klärt mit Info-Kursen und Führungen genau darüber auf und leistet somit sogar eine Art Erziehungsarbeit.

Möchst du die  TCEC-Organisation auf Bali unterstützen?

Schildkröten retten Bali Serangan TCEC
Schildkröten retten und adoptieren – unterstützt die Organisation!

Du möchtest selbst aktiv dazu beitragen, ein Zeichen gegen den illegalen Schildkröten-Handel auf Bali zu setzen? Dann besuch das „Turtle Conservation and Education Center“ auf Serangan und spende! Eine andere tolle Idee ist es, eine Baby-Schildkröte gegen eine Spende zu adoptieren. Das bedeutet, du darfst deinen kleinen Schützling – sobald er so weit ist – mit deinen eigenen Händen zurück ins Meer entlassen. Falls du sogar daran interessiert bist, die TCEC-Organisation langfristig zu unterstützen und eine Erfahrung fürs Leben zu machen, habe ich noch einen Tipp: Die Organisation bietet Volontär-Stellen an.

 

Wenn du auf Bali bist und die Möglichkeit hast, Sanur zu besuchen, dann kann ich dir wirklich ans Herz legen, einen Abstecher zur Serangan-Insel zu machen und das „Turtle Conservation and Education Center“ zu besichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.